Einrichtungen > Erlebnis-/Intensivpädagogik > Grundmühle
 
Zielgruppe:
Die Grundmühle bietet 8 Plätze für Mädchen und Jungen mit schwerwiegenden emotionalen Störungen, dissozialen Verhaltensweisen und schulischen Problemen. Aufgenommen werden Kinder im Alter zwischen 6 und 10 Jahren.
 
Standards der Grundmühle:
•  Hohe Personalpräsenz, liebevolle Betreuung
•  Strukturierter Tagesablauf mit Regeln und Ritualen
•  Gemeinsame, altersentsprechende Haushaltsführung
•  Positive Verstärkerprogramme („Ich schaff´s“)
•  Erlebnispädagogik und Sport
•  Garten- und Tierpflege
•  Künstlerische und musische Angebote
•  Outdoor-Aktivitäten
•  Handwerkliche Aktivitäten
•  Soziale Projekte
•  Elternberatung
•  Beratung durch Kinder- und Jugendpsychiater
•  Traumapädagogische Arbeitsweisen
•  Integrierte Schulklasse (Schule für emotionale und soziale Entwicklung)
•  Die Arbeit der Gruppe orientiert sich inhaltlich und strukturell an den
•  von der „Bundesarbeitsgemeinschaft für Traumapädagogik“ aufgestellten
•  „Standards für traumapädagogische Konzepte in der stationären
•  Jugendhilfe (mehr dazu auf der Webseite der BAG Traumapädagogik)
 
Ziele:
Die Kinder werden mindestens 1 Jahr betreut, gefördert und beschult. Sie finden hier einen sicheren Ort für die Entwicklung von alltagspraktischen und sozialen Fähigkeiten. Je nach individueller Hilfeplanung und Zeitdauer ist das Ziel für die Kinder, die Grundmühle mit mehr Selbststeuerung, Selbstsicherheit, mit mehr sozialen und alltagspraktischen Fähigkeiten, Verantwortungsbereitschaft und Zielstrebigkeit zu verlassen. Hinterher kehren die Mädchen und Jungen zurück in ihre Familie oder wechseln in eine normale Wohngruppe oder Pflegestelle.
 
Aufnahmeverfahren:
•  Telefonische Anfrage des Jugendamtes in der Zentrale der EJO.
•  Informationsgespräch mit Kind und Familie, allein oder begleitet vom
•  Jugendamt, Besichtigung der Grundmühle inklusive der Schulklasse und
•  Vorstellung des Konzeptes.
•  Angebot: “Schnupperwohnen” in der Regel über ein Wochenende.
•  Kostenzusage vom Jugendamt und Entscheidung der Einrichtung.
•  Das Aufnahmegespräch findet gemeinsam mit dem Jugendamt, dem Kind,
•  seiner Familie und den Pädagogen in der Grundmühle statt. Es werden
•  gemeinsam Ziele festgelegt.
 
Standort:
Es handelt sich um ein ca. 8.000 qm großes Grundstück in Alleinlage, ca. 1 Km außerhalb des nächsten Ortes. Die Grundmühle liegt inmitten eines Waldgebietes, ein kleiner Bach fließt durch das Grundstück. Lage und Beschaffenheit des Anwesens erlauben einen engen Kontakt zu Natur und Umwelt. Der nahe gelegene Fluss “Werra” mit dem Zusammenfluss zur Weser ermöglicht entsprechende Freizeitaktivitäten. Die nächstgelegene Stadt Hann. Münden ist 5 km entfernt.
 
Das Team:
Besteht aus: Heilerziehungspflegerin, 2 Sozialpädagogen, Sozialpädagogin, Erzieher, Sozialarbeiterin, Lehrer, Schulsozialarbeiter, Handwerker und Köchin
 
 
 

Bildergalerie

Klicken Sie auf ein einzelnes Bild und dann innerhalb der Anzeige auf den linken oder rechten Bildbereich, um duch die Bildergalerie zu blättern.




 

 Kontaktadresse
dieser EJO-Einrichtung
Grundmühle

Grundmühle 1-3
34346 Hann. Münden

Tel.: 05541-9992241
Fax: 05541-9992159
grundmuehle@jugendhilfe-obernjesa.de

Routennavigation GoogleMaps© ...
 Info-Downloads
für diese EJO-Einrichtung
Konzept Intensivpädagogische Wohngruppe Grundmühle
PDF-Datei | 1.308 MB
Downloaden ...
Alle Downloads ...
 
 Aktuelle Stellenangebote
für diese EJO-Einrichtung
Willkommen sind uns

Praktikanten, Praktikantinnen
Zu den Stellenangeboten ...
 Gefördert durch:
Das Projekt Grundmühle wird unterstützt durch die „Hoffmann Group Foundation“, so etwa mit einer hochwertigen Ausstattung der Projektwerkstatt im Sommer 2013.
www.hoffmann-group-foundation.com
 

EJO

Haus am Thie
Evangelische Jugendhilfe Obernjesa e.V.
Am Thie 3
37124 Rosdorf

Kontaktformular  |  Impressum  |  Disclaimer  |  Internes Login  |  © EJO 2012